Batteriebrände Pedelec / E-Bike

E-Bike-Akku explodiert - Brand in Gimbsheim



GIMBSHEIM - Ein explodierender Akku eines E-Bikes hat am Dienstagmittag zu einem Brand eines Hauses in der Neuen Kirchstraße in Gimbsheim geführt.



Dabei wurde ein Mann verletzt. Der 77-Jährige war nach Angaben der Polizei grade dabei in der Küche seiner Wohnung, die sich über Geschäftsräumlichkeiten im ersten Stock des Hauses befindet, den Akku seines E-Bikes zu laden, als dieser begann zu qualmen. Kurz darauf kam es zu einer Explosion des Akkus. Dabei zog sich der Mann oberflächliche Hautabschürfungen zu und die Küche fing Feuer.

 

Löschversuche des 77-Jährigen scheiterten. Er kam aufgrund der Hautabschürfungen und mit dem Verdacht einer Rauchgasintoxikation ins Klinikum nach Worms. Das Feuer breitete sich auf die gesamte Wohnung aus und machten das Haus unbewohnbar. „Es ist abbruchreif“, so die Einschätzung von VG-Wehrleiter Horst Widder. Am Nachmittag musste für Nachlöscharbeiten das Dach des unmittelbar in Nähe des Rathaus gelegenen Hauses abgetragen werden.

 

Die Feuerwehren aus Gimbsheim, Alsheim, Eich, die Führungsstaffel der VG und die Feuerwehr Osthofen mit dem Teleskopmast waren im Einsatz. Während die Polizei in einer Pressemitteilung den Schaden mit rund 5000 Euro beziffert, schätzt ihn Widder mit rund 150.000 deutlich höher ein.

 

Quelle: www.wormser-zeitung.de/lokales/vg-eich/gimbsheim/e-bike-akku-explodiert-brand-in-gimbsheim_19123219

  • Batterie Sicherheit
  • Lithium-Ionen-Batterien
  • Pedelec