Batteriebrände Pedelec / E-Bike

Explodierte Fahrrad-Akkus verursachten Wohnhausbrand



Die Ursache des Brandes eines Zweifamilien-Wohnhaus in Trofaiach ist geklärt. Die beiden betroffenen Familien sind derzeit bei Freunden untergebracht. Eine Spendenaktion wird gestartet.



Den Samstagnachmittag werden zwei Familien und ihre Verwandten und Freunde nie mehr vergessen. Gegen 14.45 Uhr brach in der Garage des Zweifamilien-Wohnhauses ein Brand aus. Auslöser war, wie die Brandermittler feststellten, ein technisches Gebrechen "im Bereich einer Ladestation von Lithium-Ionen-Akkus oder im Bereich der Akkus" eines Elektrofahrrades. Von der als Werkstatt genutzten Garage breitete sich der Brand auf die Dachkonstruktion aus.

 

Eine aufmerksame Nachbarin bemerkte den Brand und alarmierte die Einsatzkräfte. Glücklicherweise. So konnten eine Erwachsene und zwei Babys, auf die sie aufpasste, rechtzeitig gerettet werden, ehe das Haus in Vollbrand stand.

 

Für die Feuerwehren eine Herausforderung, galt es doch, die umliegenden Häuser vor einem Übergreifen der Flammen zu schützen. Für die beiden betroffenen Ehepaare, die in dem Haus nebeneinander wohnten, eine Katastrophe, denn sie verloren Hab und Gut. Derzeit sind die beiden Familien bei Freunden untergekommen, die sich sofort bereit erklärt hatten, mit Wohnraum zu helfen.

 

Dennoch fehlt es nun so ziemlich an allem, da bei dem Brand alles vernichtet wurde, was den Bewohner lieb und teuer war. Verwandte der beiden Ehepaare sind gerade dabei, Spendenkonten einzurichten, damit wenigsten finanzielle Ersthilfe geleistet werden kann. "Das ist das Mindeste, was wir derzeit tun können, außer einfach für die Frauen und Männer da zu sein", erzählt eine Verwandte.

 

Quelle: www.kleinezeitung.at/steiermark/leoben/5395552/Trofaiach_Explodierte-FahrradAkkus-verursachten-Wohnhausbrand

  • Batteriebrand
  • Lithium-Ionen-Batterien
  • Pedelec