Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut

Faseroptische Sensorsysteme

Der Forschungsschwerpunkt der Abteilung Faseroptische Sensorsysteme des Heinrich-Hertz-Instituts liegt in der Entwicklung einer neuen Generation von photonischen Sensoren. Mit ultrakurzen Laserpulsen werden optische Materialien, beispielsweise Lichtwellenleiter, derart funktionalisiert, dass hohe Kommunikationsfähigkeiten bei minimalen Stromverbrauch möglich sind.

Durch die örtliche Nähe zum Standort der Stöbich technology GmbH in Goslar ist das Fraunhofer HHI ein idealer Partner, um Batteriefehlfunktionen schneller zu detektieren und entsprechende Schutzmaßnahmen zeitnah einzuleiten.